Seite 2 von 3
#21 RE: Trachycarpus Geminisectus von greenthumb 02.10.2014 05:51

avatar

Hier mal 2 meiner 4 ausgepflanzten Geminisectus.







Da ja jetzt doch einige welche ausgepflanzt haben, bin ich mal auf die Berichte zur Freilandüberwinterung gespannt.
Viel Erfolg allen.

Gruß

Andreas

#22 RE: Trachycarpus Geminisectus von flow 02.10.2014 19:24

avatar

Hallo Andreas

Umso besser, dass Du gleich vier ausgepflanzt hast. Dann haben wir ja wirklich eine hübsche Testreihe in diesem Forum hier
Lg Flo

#23 RE: Trachycarpus Geminisectus von greenthumb 31.01.2015 14:00

avatar

Bisher gab es zwar wenig Frost -4/5 Grad Tmin. aber die konnten auch der T. geminisectus, die gerade erst geteilte Blätter macht, nichts anhaben.




Eine minimal größere gemini daneben ist ebenfalls schadlos.
Schutz war nur diese Kokosmatte.


Zwei größere haben mal eine Schutzkiste bekommen, was aber bisher unnötig gewesen ist:



Beide ebenfalls kein Schaden. Könnte also mal 2015 ein besseres Wachstum geben. In die Kiste (60 x 60 x 60) passen beide wohl noch ein paar Jahre rein.

Viele Grüße

Andreas

#24 RE: Trachycarpus Geminisectus von flow 31.01.2015 15:37

avatar

Hey Andreas

Die sehen super aus. Meine einzige ausgepflanzte schlägt sich bisher auch prima.
Lg Flo

#25 RE: Trachycarpus Geminisectus von Lilientaler 31.01.2015 20:18

avatar

Ja, kann ich bestätigen, keine Ausfälle bis jetzt. Bin froh das es ein Mildwinter ist und die Palme alle Zeit der Welt hat, sich zu etablieren.
VG Silke

#26 RE: Trachycarpus Geminisectus von flow 31.01.2015 20:24

avatar

Naja, wir hatten schon -10 Ende Dezember und ein paar mal -7/8 hier und nächste Woche ist auch kaltes Wetter mit Eistagen angesagt. Mild ist für mich anders:-). Da werde ich sie wohl wieder vorübergehend mit Vlies andecken, ich denke für den ersten Winter ist das nicht zu übervorsichtig.
LG Flo

#27 RE: Trachycarpus Geminisectus von Lilientaler 01.02.2015 08:58

avatar

Hi Flo, für hiesige Verhältnisse ist es ein Mildwinter hier, wir hatten nur zwei Nächte im Dezember -9 C .
Schnee kaum und der Boden war bis jetzt auch nur minimal gefroren.
VG Silke

#28 RE: Trachycarpus Geminisectus von greenthumb 01.02.2015 10:33

avatar

Ist ja schön, wenn die Geminis das erste Auspflanzjahr schön wurzeln können, dann einen milderen Winterverlauf haben und nicht an ihre Grenzen geführt werden.
Ich bin dann mal auf das Wachstum 2015 gespannt. Ich würde mit den geminis, wenn sie etwas älter sind bis -10 gehen. Ich denke, das muss drin sein. Danach probiert man viellecht mal mit einer mehr aus und tastet sich ran.
Erfahrungen im Freiland damit gibts ja noch keine.

Bis zum Stamm dürfte es ja eh noch ein paar Jährchen dauern.

Viele Grüße

Andreas

#29 RE: Trachycarpus Geminisectus von flow 01.02.2015 19:49

avatar

Da ich erst 2012 die ersten Exoten ausgesetzt habe, ist für mich halt alles, was gegen -10 geht schon saumässig kalt. Da ich ab dem 06.02. eine Woche im Ausland bin, werde ich die kleine dann vorsorglich einpacken, man weiss ja nie.
Hier noch ein Bild von heute. Das Foto täuscht, es hat in den letzten Tagen viel geschneit hier. Die gemini hatte aber einen Untersetzer als Dach:-).

LG Flo

#30 RE: Trachycarpus Geminisectus von greenthumb 12.02.2015 15:16

avatar

Sieht sehr gut aus Flo!!! Schon schön große Blätter.


Gruß

Andreas

#31 RE: Trachycarpus Geminisectus von palmking 09 09.05.2015 23:05

avatar

Hallo Zusammen,

ich habe mich heute auch getraut und eine meiner Tr. geminisectus ausgepflanzt.
Wie ich hier schon gelesen habe, soll sich die Gemini ja anscheinend besser entwickeln wenn sie frei ausgepflanzt ist.
Na dann bin ich mal auf die weitere Entwicklung gespannt wie ein Flitzebogen.



LG Thomas

#32 RE: Trachycarpus Geminisectus von flow 09.05.2015 23:21

avatar

Schöne Pflanze, Thomas! Bei mir war das jedenfalls so, dass die im Boden besser wächst.
LG Flo

#33 RE: Trachycarpus Geminisectus von flow 02.06.2015 19:32

avatar

Wie gehts eigentlich den anderen geminis hier im Forum?
Meine öffnet gerade ihr erstes Blatt dieses Jahr. Die Speere kommen immer schiefer raus, aber irgendwie scheint sie das nicht zu stören. Am Schluss zeigen die Wedel nämlich wieder in die "richtige" Richtung.

LG Flo

#34 RE: Trachycarpus Geminisectus von Vinc 29.06.2015 16:50

Hallo Flo,

sieht ja super aus, deine geminisectus. Meine hat den Winter auch ohne Kälteschäden überlebt, allerdings hat Sie angefangen Mini-Fächer zu schieben infolge einer Pilzerkrankung (wie das bei vielen T. princeps zu beobachten ist). Hab sie deshalb wieder ausgegraben, und meine grösste T. geminisectus ausgepflanzt:



#35 RE: Trachycarpus Geminisectus von flow 29.06.2015 17:50

avatar

Wow, Vinc, die ist ja noch einen Zacken grösser. Ich hoffe meiner bleibt die Krankheit erspart. Deine hat irgendwie recht wenige Doppelsegmente an den neueren Blätter, nicht (ich meine vor allem das vordere rechte Blatt auf dem zweiten Foto, sieht fast ein bisschen wie eine princeps aus).

LG Flo

#36 RE: Trachycarpus Geminisectus von greenthumb 29.06.2015 21:40

avatar

Da müssen wir wohl noch Geduld aufbringen. Aber am Ende wird es sich vielleicht lohnen. Sind halt Jahre die man investieren muss.
Insofern finde ich es eine sehr schlechte Nachricht, dass die Krankheit, die Miniaturblätter hervorruft, auch bei geminisectus auftritt.

Hier mal meine Bilder der Geminis:

Vollsonne ab mittags, 1 Blatt öffnet sich gerade, ein Speer schiebt sich raus:




Sonne ab 11 Uhr etwa, 2 Speere schieben:




Die ausgepflanzte Gemnisectus steht etwa 1 Meter näher zur Hauswand als die folgende Geminisectus und hatte keine Schäden, bei gleicher Überwinterung:




Bei gleicher Überwinterung zur vorangegangenen Gemini, gabs hier Blattschäden. Sie treibt aber wieder aus und das nächste Blatt wird auch geteilt.
Alles gut.





Ich hoffe, dass ab einer gewissen größe, dass Wachstum besser und motivierender ist, wie bei den Nanus etwa.
Noch zieht es sich wie Kaugummi, was aber auch der letztjährigen Auspflanzung und der Ausgrabung 2013 geschuldet ist.
Mal sehen, wie es Ende des Jahres ausschaut.

Viele Grüße

Andreas

#37 RE: Trachycarpus Geminisectus von Vinc 30.06.2015 00:46

Flo, das mit den stark geteilten Segmenten hat mich auch gewundert, da die Segmente in der Regel noh bei adulte T. geminisectus in 2er, 3er oder 4er-Gruppen zusammmenhängen.

Danke Andreas fürs Zeigen deiner tollen Exemplare. Die ersten drei sind ja sehr kräftig und an allen ist glücklicherweise kein Zwergwuchs der neuen Fächer zu beobachten!

#38 RE: Trachycarpus Geminisectus von flow 30.06.2015 18:07

avatar

T. princeps x geminisectus, Vinc

#39 RE: Trachycarpus Geminisectus von Jörg K 30.06.2015 19:40

Hallo,

die Geminisectus von Vinc sieht doch normal für ihr Alter aus. Mit steigender Zahl der Blattsegmente werden die noch paarig werden.

Leider sind die Pälmchen wie schon geschrieben sehr anfällig. Ich hatte den Eindruck dass sie spezielle Ansprüche haben. Deshalb auch das zähe Wachstum.

Gruß

#40 RE: Trachycarpus Geminisectus von Dieter 30.06.2015 21:34

Hallo,
darf ich mich einmal kurz einmischen?
Was sind das für braune Stellen auf den Wedeln bei den letzten beiden Bildern?
Woher rühren die?
Ich frage nur, weil ich auch auf sehr vielen jungen Palmen diese braunen Flecken habe.
Vielleicht weiß jemand von euch, was die Ursache für diese Braunfärbung ist.


LG
Dieter

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz